Eindeutig mein Sohn!

Mama hat sich gestern mal wieder hinreißen lasse und Kartoffelpuffer gemacht.. so richtig echt mit Kartoffeln durch die Maschine jagen, eine Zucchini war auch noch da und natürlich Zwiebeln.. *schlabber*

Von Oma war noch ein Glas selbstgeklöppelter Ebbelmus da und dem Festschmaus stand nichts mehr im Wege.. nur stand Laurin schon während des Bratens immer neben mir und forderte: Mehr MAMM! Die bereits abgekühlten Puffer laschte er sich also weg, währenddessen er fröhlich meine Wäscheklammern in der Küche verteilte. Ein Heidenspaß mit nackten Füßen…

Aber er ließ sich dann trotzdem noch mit mir am Tisch nieder, als ich endlich fertig war und genoß noch einen Puffer mit Mus.. so spachtelt er nicht immer.

Nachmitttags hat er auch eifrig beim Apfelkompott machen geholfen. Erst hat er die Nachbarin am Zaun becirct, bis sie ihm endlich einen Apfel von deren Baum und mir einen ganzen Korb schenkte *lach*, und da diese Sommeräpfel ganz schnell matschen, mußten sie schnell weg. Dann hat er einige Äpfel vorgekostet.. *hmpf*, so mußte ich also die Bißspuren rausschnitzen. Also tapfer durch einen Berg Äpfel geschält, 3 Wespen gemeuchelt und Kompott gekocht, nur einmal verbrüht und übrig geblieben sind wirklich nur 6 Babygläschen voll.. wahnsinnig. Aber ist lecker geworden, mit bissi Zimt und braunem Rohrzucker.
Der Nachtisch der nächsten Tage ist gesichert, mit weißem Joghurt und gehackten Mandeln.. Laurin nennt das eigensinnig EIS.. aber bitte, wenns doch schmeckt?!

Veröffentlicht unter Essen

Wie Sie wollen, Frau Tante..

Neue Bilder… die Gebrüder Wolff, das Bild ist eine Woche alt.

Mit dem Opa, auf der Hochzeit von Laurins Cousine

Laurin, wie er leibt und lebt.

Und sein neues Lieblingsspielzeug, das Müllauto vom großen Bruder:

Zufrieden, liebe Schwester? Und nun ab in die Falle!

Pooommmeeeees

.. so brüllte es von der Rückbank, der Gatte nickte (wider Erwarten) dazu… und mir war so gar nicht danach.. was tut man nicht alles fürs Kind? Dabei ißt er dann nur einige wenige.. er ist vielmehr scharf auf das Getränk im Tetrapack, das in der Kindertüte dabei ist und wo man so schon mit rumferkeln kann…

Die ganze Familie

Ich staune immer wieder, wie gut Laurin die „Bezeichnungen“ seiner Familienbande drauf hat:

Easy: Mama Conina und Papa Missaaa (daran arbeiten wir noch)
Oma (Re)Nate und Opa F(r)izz, Oma Gilika (na, wie heißt sie wohl?)

Erstaunt hat er mich mit Peter Bruder, Ana Schessta (Schwester)

Die weiteren Damen der Familie sind Lena, Lisa, Line (Celine, gleich 2 mal vertreten) und Zynza (NEIN, nicht Zenzi, Cynthia), das sind seine Kunisen.. alles klar? *lach*

Und sein Cousin Moritz? KUMPEL! Da weiß jeder gleich Bescheid.

Markus Onkel und Jana Tante hab ich ihm nur einmal vorgesagt, beide werden allabendlich ins Nachtgebet eingeschlossen.. die weiteren Mitglieder der Familie sage ich ihm erst vor, wenn er diese Sache mit abendlichen Aufsagen etwas sein läßt… sonst kommen wir gar nicht zum schlafen.

Die Großeltern seines Cousins hat er übrigens auch adaptiert.. Opa Jan und Oma Vlasta, auch wenn diese etwas verwundert waren.. da bringt er dann noch manchmal die Namen durcheinander, ist doch aber kein Wunder bei der Fülle an Verwandschaft.

Laurin ist übrigens eine echte Labertasche… keine 2 Minuten steht das Mäulchen mal still, und man versteht schon erstaunlich viel. Ist das normal für kleine Jungs, die erst in 2 Monaten 2 Jahre alt werden? Ich dachte immer, die sind so maulfaul…

Nervig?

Findet Ihr das nervig, wenn ein Kind spielt?

Wir waren heute in der Kinderbuchabteilung einer sehr großen Buchhandlung. Diese geht über mehrere Ebenen, überall sind Sitzgruppen, in denen die Leute mal in ihre potentiellen Neuerwerbungen reinschauen können.

Ich stand also mit Laurin in der Kinderbuchabteilung und er spielte sehr begeistert mit einem Buch, an dem ein Knopf mit Hupgeräuschen war, den er mehrfach benutzte.. klar, oder? Ich hab das nach einigen Malen gar nicht mehr gehört, aber vielleicht hab ich ja auch schon Hornhaut in den Ohren. Jedenfalls maulte mich nach einer Weile ein älterer Mann an, ich solle doch meinem Kind BITTE das Buch wegnehmen!!! AUSRUFEZEICHEN.. niemand anderen schien das zu stören.
Laurins anschließendes Geheul war jedenfalls lauter als die Hupe des Buches.. aber das war dann wohl ok.

Ich hab dann dem Mann noch gesagt, wenn er sein Buch in Ruhe lesen wollte, sollle er es kaufen und zu hause lesen anstatt vor der Kinderabteilung.. und ganz kurz hab ich mit dem Gedanken gespielt, Laurin auch noch das passende Feuerwehrbuch zu geben und die Karre näher zu schieben. Ich bin auch kein Fan von lauten und nervigen Kinderspielzeugen, aber wie gesagt, mich hats nicht gestört, und ich war meinem Kind sicher eher in Hörweite.

Der Rest des Tages war jedenfalls noch schön. Laurin hat sich beim anschließenden Restaurantbesuch primstens benommen und alle Leute bezaubert. Der Mann am Nebentisch und die Kellnerin durften sogar die Ehre genießen und an seiner Hand einen Rundgang durchs Restaurant machen. *lach*

soorryyyy

Hier geht grad nicht viel. Irgendwie keine Zeit, wir sind viel draußen und da hab ich selten eine Kamera dabei.

Am WE waren wir auf der Hochzeit von Laurins Cousine, er hat tatsächlich bis halb 12 ausgehalten, die Laune war zwar heute eher bescheiden, aber das geht bis morgen weg.

Ich gelobe Besserung, sonst gibts wieder Mecker von der Tante *grins*.