Heia, -edit-

1,5 Stunden Mittagsschlaf auf dem Sofa…. blöder Fehler, das.

Merke: Wenn das Kind mittags schläft, artet das Ins-Bett-Gehen abends sehr gerne mal in einen 2stündigen Machtkampf aus… eben genau die Zeit, die er mittags geschlafen hat.

Um 22 Uhr war der Kampf zu Ende, aber auch nur, weil der Papa sich mit ihm hingelegt hat.

Muß ich erwähnen, in welcher Weise der heutige Zahnarztbesuch über die Bühne gegangen ist? Ratet mal, wer den Mund erst nur zögerlich und dann gar nicht mehr aufgesperrt hat… also NOCHMAL hin in 3 Wochen, hoffentlich dann ausgeschlafen.

WE in Bildern

Am Freitag hatten wir lieben Besuch von Lisa und Claudia.

paula-lisa-laurin

Am Samstag sind wr schon früh aufgebrochen. Der große Bruder hatte Geburtstag und so haben wir unsre Brut ins Auto gepackt und ihn besucht… war schön bei Euch, auch wenn das Wetter leider nicht so mitgespielt hat.

ana-kinder

peter-raffi-laurin

laurin-paula

Müde?

Wer denn? ICH? Nieeemaaals!

schlafi

Der Morgen war aber auch anstrengend. Dauernd Kinder verhauen (*grummel*, Anm. der Red.) ist anstrengend. Die olle Mama hat den ganzen Spaß verdorben, indem sie den KiGa-Besuch einfach vorzeitig abgebrochen hat… dabei war es gestern genauso anstrengend, nur da bin ich einfach nicht im Bett liegen geblieben, sondern dauernd aufgestanden, Licht an, rumrumort, Türen auf und zu gedonnert…

Das Wetter macht einen aber auch einfach meschugge..

Sortier-Tier

Mensch, irre, was man so für Klamotten hat.

Hat irgendjemand Bedarf an Jungsklamotten in Größe 68? Grade Bodies und Hosen habe ich in rauhen Mengen, wo die alle herkommen…

klamotten

GRrrrrr

Neu entdecktes Talent: Abends aus dem Bett wieder aufstehen, „Ich will noch nicht schlafen“ und die Eltern nerven… darf man dann die Kinderzimmertür abschließen?

War so klar

Es war nicht das Telefon, das hat nur 2 Mal geklingelt, als ich eh direkt daneben saß, sondern die Tür. Erst Paketdienst, dann Schornsteinfeger.. das hebt den Wochendurchschnitt an Klingelbenutzung um glatte 200 %.

Aber wer pennt schon den ganzen Vormittag (außer meiner Tochter)?

Die ist übrigens lustig. Grölt und brabbelt die ganze Zeit hinter mir rum (ich meinte sogar schon mal MAMMAM vernommen zu haben), aber wenn ich telefoniere, ist Funkstille…. ist sie nur höflich oder lauscht sie? Wirklich lustig, ist mir schon mehrmals aufgefallen…

Ich hätte es mir ja denken können….

Die Vorgeschichte hatte ein Nachspiel. Ein fieberglühendes Kind rief am späten Abend nach uns, eine Stunde später sorgte er dafür, daß das Bett mal eben schnell frisch bezogen wurde. Gibt ja nichts, was ich lieber tue als mitten in der Nacht die Waschmaschine anzuschmeißen.

Gegen 12 krabbelte Laurin dann in mein Bett und wollte bei uns schlafen. Nur war bei dem kleinen Heizöfchen neben mir an Schlaf nicht zu denken, er aber pennte nach wenigen Minuten. Viertelstunde später habe ich ihn dann in sein Bett zurückgetragen, er hat nur noch irgendwas vor sich hin gemurmelt… halb 1 oder 1 bin ich dann auch endlich eingeschlafen.

Und wenn wir jetzt mal ein klein wenig Kopfrechnen, dann wissen wir auch, wie viel ich geschlafen hatte, als Laurin und Paula gemeinsam um 6 Uhr den Tag für eröffnet erklärten.. *gäääähn*.

Paula schläft schon wieder (nach 240 ml Milch und einer Portion Obstbrei) und Laurin ist bei den Großeltern. Ich hatte extra angerufen und vorgewarnt , aber sie haben ihn trotzdem geholt. Nach dem Verabreichen von Fiebersaft war er auch wieder ganz gut drauf und hat sogar schon ein Knäckebrot geknabbert… hoffentlich spuckt er nicht noch mal.

Ich geh mich dann mal ein wenig hinlegen.. wahrscheinlich bimmelt wieder in einer Tour das Telefon heute.

Laurin leidet

Laurin läuft etwas neben der Spur. Nach der Geisterstundenvorstellung und einem Vormittag an der Sonne im Kindergarten (wo nach Aussage der Erzieherin zwar nichts vorgefallen ist, Laurin mir aber sagte, daß L. ihn mit dem Stock gehauen und mit Sand beworfen hat, L. mir die Story wiederrum andersrum erzählte) war er  ÜBERHAUPT NICHT MÜDE, nachdem die Pulle leer war und die CD durchgehört, wollte er wieder aufstehen, heulend und augenreibend. Ich hab Paula ins Bett gebracht und mich mit ihm zusammen aufs Sofa gelegt, wo er binnen 5 Minuten einschlief. Nach 2 Stunden mußte ich ihn wecken und bei unserem Treffen mit seinen Spielkameraden hat er die ganze Zeit nur gemault,geheult und ist mir auf den Zehen rumgestiegen, nicht mal Paula konnte ich füttern. Nach 1,5 Stunden sind wir wieder gegangen und wir waren grad so wieder aus dem Auto raus, da kotzt er mir vor die Tür. Nun liegt er auf dem Sofa, sieht aus wie das Leiden Christie, schlürft Paracetamol, weil er wohl auch Kopfweh hat und geht gleich ins Bett.. morgen können sich die Großeltern damit abfinden, wie er drauf ist. Ich brauch mal ne Pause..

Nachtgespenst

Heute nacht um etwa halb 3 hörte ich es plötzlich auf der Treppe poltern, ich bin vor Schreck senkrecht im Bett hochgefahren. Ein beherztes Nachschauen ergab, daß Laurin mit seinem riesigen Teddy unterm Arm dabei war, die Treppe hoch ins Dachzimmer zu erklimmen, weil da abends die Eltern den Tag ausklingen lassen. „Ich will zu Papa.“ Nun ja. Der Papa schnorchelte aber friedlich im Bett, was abrupt endete, als Laurin seine Forderung lautstark wiederholte. Papa klemmte sich den Knaben untern Arm und die beiden verschwanden in sein Zimmer.

2 Stunden später wurde ich von Paulas Quietschen wach, sie hatte geträumt. Aber der Papa war nicht da.. ich ging in Laurins Zimmer schauen, Papa schnarchte auf dem Sofa, Laurin begrüßte mich fröhlich mit „Hallo Mama“… halb 5 oder so. Irgendwie war ich da stinkig.

Papa wieder ins Bett, Laurin sollte in seinem bleiben, weit gefehlt. Der Sohnemann, der sonst nie im Dunkeln aus seinem Bett geklettert ist, begann nun ein fröhliches Nachtwandern. Etwa alle 15 Minuten kam er wieder angetrabt, ich hab alles probiert, mich dazugelegt, Milch mit Honig gemacht, neue Windeln, gedroht, geschmeichelt… nix. Ich hab jedenfalls nicht mehr geschlafen seitdem, Papa hat immer nur geknurrt und weitergeschlafen.

Um 6 ging Papas Radiowecker mit Fanfarenklängen an, mir blieb fast das Herz stehen, war etwas laut geraten. Pünktlich ging wieder die Tür auf, „Hallo Mama und Papa, gute Morgen!“.. *ARGH*
Damit war auch Paula wach, also hab ich sie geschnappt, gewickelt und umgezogen (klatschnass) und bin sie füttern gegangen. Die Jungs haben weitergepennt…

Und diese Bilder boten sich mir eine halbe Stunde später, als Papa aufgestanden war und duschen ging.

020609a

Paula frisch abgefüttert und schon wieder auf dem Weg in den Vormittagsschlaf

020609b

Mittlerweile schläft sie auch schon wieder…

Muß ich erwähnen, wie müde ich bin?

Verzückt

Paula ist immer ganz verzückt, wenn wir „wild knuddeln“. Ich „stürze“ mich dann immer lautstark auf sie und knabber sie in den Bauch, in den Arm, in die Halsbeuge, wo auch immer. Lautstark, denn auch sie quietscht dann immer schon vor Vergnügen und krallt sich an allem fest, was in Griffweite ist… meist meine Haare… *jaul*.

Spaßig ist es trotzdem! Die junge Dame ist nämlich ziemlich kitzelig…