Unhöflich?

Heute war ich mit Sohnemann unterwegs. Kleiner Zwischenstop beim Wolleladen (HEY! Nichts gekauft!), war etwas voll drin, und Laurin, ganz Profi, wollte seinen geschenkten Lolli lieber draußen schlabbern.
Also wartete ich mit ihm vor der Tür, bis drinnen etwas mehr Platz war. (Lag zum Teil daran, daß 2 der 3 anwesenden Damen ..ähh… recht raumfordernd ausgestattet waren.)

Draußen wartete außerdem männliches Begleitpersonal der drinnen anwesenden Damen, ähnlich konstituiert, aber das nur am Rande. Dieser Herr langweilte sich wohl und quatschte Laurin von der Seite an, ob denn der Lolli schmeckte oder so ähnlich. Laurin reagierte da gar nicht drauf und versteckte sich hinter meinen Beinen, für ihn eine eher untypische Geste, denn sonst ist er recht offen und mitteilsam.
Müde war er wohl außerdem. Ich lächelte nur und sagte weiter nichts dazu, mit mir hat ja niemand geredet. Der Mann versuchte es erneut und meinte dann: „Na Du redest wohl nicht mit jedem, ist schon ein bißchen unhöflich oder?“
Da stellten sich mir aber innerlich die Stacheln auf und ich sagte dann, daß ich das ganz gut fände, daß er sich nicht von jedem anquatschen ließe, ob er das nun unhöflich fände oder nicht. Der Mann meinte, ja, hat jeder schon mal schlechte Erfahrungen gemacht oder so. Ich klärte ihn auf, daß mein Sohn mit niemandem reden müsse, den er nicht kennt, ob ich nun dabei wäre oder nicht, das wäre schon richtig so.

Der HERR brummte sich nur was in den Bart und bedachte mich noch mit einem scheelen Seitenblick.
Ich glaube, Laurin fand den Kerl widerlich, so wie ich. Ungepflegt, müffelig, dreckiges T-Shirt… nee, von so einem würde ich mich auch nicht anlabern lassen.

Ich finde es schon schwer, seine Kinder auf solche Situationen vorzubereiten und ihnen Selbstbwußtsein mitzugeben, ohne ihnen aber gleichzeitig Angst zu machen und gegenüber allen Leute Mißtrauen einzupflanzen, da muß ich mir doch nicht auch noch in die Hacken treten lassen oder?

Wie seht ihr das?
Und nebenbei würde mich schon mal interessieren, ob Laurin mit einem sympatischeren Menschen sogar mitgehen würde… Aber wir würden gar nicht in die Situation kommen, weil er ja nie alleine unterwegs ist..

Und irgendwie mußte ich auch an diese Geschichte denken, denn ich habe die Situation auch als Angriff auf meine Prinzipien empfunden.
Ich glaub, ich muß ihm auch nochmal erklären, daß er von fremden keine Sachen annehmen darf und sich schon gar nicht locken läßt damit, denn er hat ja keinen Notstand in Sachen Süßigkeiten. Er kriegt fast immer etwas, wenn er fragt, es sei denn, das Essen steht schon fast auf dem Tisch. Dann vertröste ich ihn auf später… aber eigentlich fragt er wirklich nicht oft.

Klein-Meldungen

Endlich wieder Kindergarten! Mutter und Sohn gleichsam erfreut…
Paula kann wieder aus den Augen gucken! Dem Friseur und seinem Spontaneinsatz sei gedankt…
Und direkt nach dem Haare-Abduschen ergab ein kleiner Abstecher aufs Töpfchen eine sensationelle Pfütze.. sogar mit Ansage: Los Paula, mach mal Lulu… und da pieselte sie einfach drauflos.

Dafür ist der Kohlrabi-Eintopf irgendwie in die Hose gegangen, dabei ist das ein absolutes Standardrezept. Weiß auch nicht, was da passiert ist. Vielleicht das Gemüse zu lange angeschmort oder zuviel Mehl draufgestäubt.. schmeckt irgendwie merkwürdig.

Autsch

Grad bei der töchterlichen Backentaschenkontrolle gemerkt (das Kind stopft sich echt alles in den Mund, was so rumliegt): 4 Backenzähne gleichzeitig. Schönen Dank auch. Kein Wunder, da würd ich auch nicht durchschlafen können…

Römerspielplatz

Heute vormittag habe ich kurzentschlossen eine Tasche gepackt und wir sind losgefahren auf den Römerspielplatz im Nachbarort.
Dort gibt es eine Matschebahn, die ich leider gar nicht in voller Pracht geknipst habe, weil die Kinder noch nicht drauf angesprungen sind, es waren ihnen wohl zu viele andere Kinder da. Laurin wollte, daß ich sie wegschicke, der hat manchmal Ideen… Paula ging einfach hin und drosch einem anderen Kind die Schippe um die Ohren, weil es sie angerempelt hat.


Auf der anderen Seite gab es ein Piratenschiff aus Holz zum Beklettern, das findet Laurin ja immer toll.

Paula kroch unten drin rum..

Und Picknick haben wir auch gemacht..

Paula ist auf dem Rückweg im Auto eingeschlafen. Wir waren sicher nicht das letzte Mal da.. und nächstes Mal lade ich vorher auch den Akku der Kamera auf. *hüstel*

Aha

Wenn Paula den Tisch ableckt, weil sie gekleckert hat, und am Ende der Suppe den Teller ausschlecken will, dann hat der Bohneneintopf mit selbstangebauten Bohnen wohl gemundet…

Das Foto danach…

Papa hat gestern mal koreanisch gekocht. Den Zwergen jedenfalls hat es geschmeckt. Besonders der Gurkensalat hatte es den beiden angetan. Paula wollte aus ihrer Reisschüssel unbedingt alleine essen, auch wenn die Streuverluste dann etwas grösser sind, wie man sieht.

Streuverluste

Wieder da

Endlich ist er wieder da, unser Großer. Gab wohl sogar Tränen, als die Oma gestern ankündigte, daß es morgen nach Hause geht, er wollte noch bleiben. Aber heute wars alles ganz easy.

Die Frage ist nur, wie und wann ich Paula heute zu ihrem Mittagsschlaf überreden kann, die hat schon ganz kleine Augen..

Schluck

Der Kinogenuss (schön wars!) wird im Nachhinein nachhaltig getrübt, wenn ich dann zu Hause erfahre, daß mich meine Tochter eine Stunde verzweifelt und heulend gesucht hat und nicht mit Papa einschlafen wollte… hm. Wer gibt nun nach, ich oder sie? Ich war so glücklich, daß ich mir mal wenigstens ein paar Stunden Erholung erobert hatte, aber das betrübt mich nun sehr..

AH, Wetter!

Endlich mal wieder erträgliche Temperaturen.. schnell die Gunst der Stunde / des Tages genutzt und mit der Tochter in die Stadt gefahren.
Für die Nichte ein Geburtstagsgeschenk, für die andere noch 2 T-Shirts zum Jäckchen, das ich ihr gestrickt habe, den dazugehörigen Bruder auch mitbedacht, damits keinen Neid gibt, und für Paula diverse Klamöttchen. Verdammter Schlußverkauf, das Mädel hat doch alles!


Aber war zu schööön..

Und für Laurin war natürlich auch was dabei..

Und zu allem Überfluss hat in der Innenstadt auch noch ein dm aufgemacht, mein Untergang.
Immerhin gabs für mich auch noch ne kurze Hose, eine meiner anderen hat grad das Zeitliche gesegnet und bei dem Wetter ziehe ich die keine 2 Tage an.

Paula ist dann leider auf dem Rückweg eingeschlafen und das wars dann mit dem Mittagsschlaf, das Mittagessen haben wir beim Börgerkönig genossen, Paula hatte allerdings schon ein Gläschen intus. Nun verspielen wir den Nachmittag, ich wasche mal die neuen Klamotten durch und heut abend hat die Mama Ausgang ins Kino, Juchuu..

Und morgen kommt endlich mein großer Schatz wieder.. Laurin gings bei Oma prima, aber uns hat er sehr gefehlt.. er will sicher nicht heim, sondern noch bleiben, hat er mir am Telefon heute schon gesagt.