SOOO stolz!

Ich bin sehr stolz auf meinen großen Sohn. Heute war ein DER Tag… es half nichts, der abgebrochene Zahn mußte gezogen werden, ehe sich die Geschichte entzündet und dann alles noch schlimmer wurde.

Halb 9 kam der Opa, half mir erst, Laurin eine betäubende Salbe und Pflaster auf 2 Stellen am Arm anzubringen und wurde dann auch gleich von Laurin verarztet, ausgleichende Gerechtigkeit.

Dann brachten wir Paula mit Sack und Pack zu Claudia, weil ich nicht wußte, wie lange die Geschichte dauern würde.

Auch die Baustelle direkt vor der Arztpraxis konnte uns nicht davon abhalten, pünktlich auf die Minute aufzuschlagen, leider aber war Laurins Krankenkassenkarte noch in Papas Gewahrsam, der Anästhesist hat ihn aber trotzdem drangenommen.
Laurin war etwas verunsichert, denn im Wartezimmer war ein Mädchen, das schlimm geweint hat nach der Narkose, sie bekam aber auch oben alle 4 Schneidezähne gezogen, da sie bei einem Unfall abgebrochen waren. Aber derweil er mit Opa noch zackerte, ob er nun eine Spritze bekommen sollte oder nicht, war schon alles passiert und der Kopf sank zur Seite, echt toll gemacht, das Zauberpflaster ist der Burner.

Nach 10 Minuten war der Spuk schon vorbei, ich konnte ihm beim Aufwachen zuschauen, die erste Frage war: Wo ist Opa, ich will mit Opa spielen. Er merkte dann aber selbst, wie wackelig er noch war und ließ sich dann von mir zum Opa tragen und spielte eine Weile am Boden.

Nach einer halben Stunde hat er etwas Wasser getrunken, im Auto eine Banane verputzt (er war ja nüchtern und hat heut morgen einen harten Kampf geführt, um meinen Toast zu klauen, aber ich bin etwas länger als er), zu Hause Milchreis und den restlichen Vollkornbratling von gestern, und dann bei Claudia noch Mittagessen.

Paula war etwas knurrig über die schnelle Übergabe morgens, sie fremdelt etwas, fängt auch meist an zu heulen, wenn ich aus ihrem Blickfeld verschwinde, aber es ging, sie war sogar mit Claudia einkaufen und hat ebenfalls das leckere Mittagessen genossen.

Nun erwacht Paula grad vom Mittagsschlaf, Laurin buddelt im Sand und ich könnt direkt aus den Pantinen kippen vor lauter Müdigkeit, die der abgefallene Druck um diese OP hinterlassen hat.

Daß Laurin das so locker wegsteckt, ist klasse, hätte ich nicht erwartet, wundert mich aber gar nicht bei ihm. Nächste Woche ist Kontrolle… ich liebe dieses Kind!

3 Gedanken zu „SOOO stolz!

  1. woooooooow tapferer kleiner Kerl. Hut ab.

    ich darf heute abend auch zum Zahnklempner – allerdings ohne Vollnarkose – dafür mit einigen netten „Baustellen“ sie sich im inneren befinden. Komischerweise von außen siehst du nix – aber rein gar nix – tut nix weh … aber von innen her – frag lieber nicht …

    sich ne vollnarkose wünschende Grüße Bianca

  2. Hallo!
    Die kleinen stecken sowas meistens viiiiieeeeel besser weg als man das denkt. War bei uns auch schon so. Aber ist doch schön, dass alles so gut geklappt hat!
    Ich freu mich schon auf Oktober wenn ich dann da bin. Wir machen uns ein paar schöne Tage, ok?!?

    Viele Küsschen für den tapferen Laurin und die kleine Paula,
    „Tante“ Nadia ;-D

Kommentare sind geschlossen.