Laurin tönt wie…

Opa. Er sitzt vor seiner Legokiste, bastelt sich irgendeine Szenerie zusammen und erzählt dabei ein Geschichtchen… dabei hör ich ganz genau den Opa raus, in Sprachmelodie, bevorzugte Redewendungen und so weiter… schon lustig, wie ähnlich er ihm ist.

Paula dreht immer mehr auf. Nichts ist vor ihr sicher, wie soll das erst werden, wenn sie erst krabbeln und laufen kann? Eben lag sie unter dem Wäscheständer und rupfte an den Hosen, nun räumt sie unter dem Maltisch auf. Vorher lag sie beim Wäscheaufhängen neben meinen Füßen und klopfte immer an mein Bein und machte AHHHH… kennt ihr dieses Indianerheulen mit Klopfen auf die Brust? Findet sie zu gut, nur so funktioniert das nicht, mich klopfen und selber ah machen. Laurin hat das damals lange nicht begriffen, was wir damit von ihm wollten.
Madame spielt übrigens am liebsten mit Laurins Sachen, die er ihr meistens auch bereitwillig überläßt, Babysachen sind langweilig. Außer sie machen Lärm.. und wenn man damit irgendwo gegen kloppen muß!