Kranke Hühner

Paula kämpft mit dem nächsten Schwung obere Schneidezähne, wie immer im Doppelpack, und Mama hat vor lauter OHrenschmerzen heut nacht 1,5 h wachgelegen. Erst eine Schmerztablette und ein Kirschkernsäckchen haben etwas geholfen. Gestern abend hatte ich plötzlich so ein „Watte-im-Ohr“-Gefühl und dachte an einen Hörsturz, hatte ich vor knapp 4 Jahren in der Schwangerschaft mit Laurin schon mal. Durch die Schmerzen glaub ich nun eher, ich hab irgendwie Flüssigkeit im Ohr… mal sehen.
Wirklich fit ist hier jedenfalls nur Laurin, aber hey: Wir haben alle bis kurz vor 7 geschlafen! Mit nur einer Unterbrechung.. es wird.

Nachtrag: Trommelfell schlimm gereizt, Mittelohrentzündung meinerseits… also Penicillin, Nasenspray und Kirschkernkissen aufs Ohr, damit die Suppe abläuft.. schönen Dank auch.

4 Gedanken zu „Kranke Hühner

  1. Hey Ihr,

    ich glaub es wird Zeit, dass es einfach wärmer wird und alle wieder mehr an die frische Luft können.

    Bessert Euch, LG Claudia

  2. och je ihr armen … ich wünsch euch ganz schnell eine gute Besserung – bin grad selbst total aufgelöst … Schatzi hat seit Samstag immer wieder Krämpfe in der rechten Hand – aufgrund der Vorgeschichte vom letzten Mai, wo seine komplette rechte Körperhälfte beeinträchtigt war hab ich tierisch Angst … er sitzt jetzt grad beim Doc …

    besorgte Grüße Bianca

  3. Hallo Ihr Armen

    Wünsche Euch ganz, ganz fest gute Besserung!!!!

    Ihr bleibt auch nicht mehr verschont mit Kranksein, hoffentlich wird das mit dem Frühlingserwachen auch besser….

    Vielen Dank für die widerum tollen Fotos in den letzten Einträgen, wir freuen uns immer wieder darüber!

    Liebi Grüess und schaut gut zu Euch!!!
    Jacky

Kommentare sind geschlossen.