Schluck

Der Kinogenuss (schön wars!) wird im Nachhinein nachhaltig getrübt, wenn ich dann zu Hause erfahre, daß mich meine Tochter eine Stunde verzweifelt und heulend gesucht hat und nicht mit Papa einschlafen wollte… hm. Wer gibt nun nach, ich oder sie? Ich war so glücklich, daß ich mir mal wenigstens ein paar Stunden Erholung erobert hatte, aber das betrübt mich nun sehr..

Ein Gedanke zu „Schluck

  1. Schade, dass das so blöd gelaufen ist.
    Aber die kleine Dame muss lernen, dass auch die Eltern ein eigenständiges Leben haben.
    Ich denke, es lag wahrscheinlich auch an dieser Schwüle, und weil man halt einfach generell schlecht einschläft, sie auch deshalb quengelig war, und und und…
    Was zeigt uns das? Frau muss öfter fortgehen, damit Klein Paula das trainiert kriegt.
    Und ich würde mich keinesfalls fortstehlen, sondern schon rechtzeitig ankündigen, dass Mama dann morgen mal weggeht, und sie dann mit Papa „spielen darf“ …
    Lg Silvia

Kommentare sind geschlossen.