Wer… äh… Kaninchen?

Während der Abwesenheit einer Freundin versorgte ich in den letzten Tage ihre Kaninchen im Außengehege, keine Sache.
Törchen auf, Mama rein, Frischfutter in die Schalen, Trockenfutter und Wasser auffüllen, fertig. Paula wartete derweil draußen und zupfte noch ein paar Löwenzähnchen und schmiß sie über das Gatter.
Plötzlich kam von Paula ein markerschütternder Schrei und hysterisches Geheul… WHAT THE HELL??

Eines der Karniggel hatte doch tatsächlich den Unterschlupf verlassen und hoppelte auf mich zu… WUAA.
Wahrscheinlich hatte es vor, mich demnäxt anzufallen und mir herzhaft in den Schnürsenkel zu beißen.
Mein Kind hatte echt Angst um mich, denn sie selbst war ja meterweit entfernt und durch den Zaun getrennt..

Also echt. Dabei geht die auf jeden Hund zu, selbst wenn er sie weit überragt. Aber alles unterhalb Bauchnabelhöhe ist ihr suspekt… *lach*

3 Gedanken zu „Wer… äh… Kaninchen?

  1. Arme Paula, wenn sie solche Angst um dich hatte.

    Aber übrigens wir haben auch zwei Kaninchen und wehe du stehst unserer Dame im Weg dann beißt sie schon mal gerne in den Fuß.

    Liebe Grüsse Christa

  2. Da kann ich ja nur hoffen, dass Dich unsere Kampfkarnickel leben gelassen haben.

    Oh je, ich glaub das nächste Mal muss ich Paula mal eines zum Streicheln geben.

    Gruß, Claudia
    wieder zu Hause und selbst nach der Rasselbande schauend

  3. hätte ja auch ein Kampfkarnickel sein können!!

    oder es wäre abgehauen und wie hättest Du das dann den eigentümern erklärt?

    War schon OK, dass die Maus da Alarm geschlagen hat!

    😉

    Meike

Kommentare sind geschlossen.