Freude machen

Und während ich so rumsurfe, überkam mich ein Geistesblitz.

HIER hab ich gelesen, und da ich mitgekriegt habe, daß die Mutter des kleinen Christophs, der nur wenig jünger ist als Laurin, es grad wirklich nicht leicht hat, kam mir die Idee, daß wir alle doch ein wenig helfen können…

Lest einfach mal die Kommentare.
Ich stehe zur Verfügung. *grins*