Wortwechsel mit Papa

Papa: „Laurin, nein!“
Laurin: „Doch!“
Papa: „Warum?“
Laurin: „Darum!“

Die kaum zwei Wörter, die er gerade mal beherrscht, setzt er schon sehr gekonnt ein. Naja, „Mama“ und „Auto“ hätten hier auch nicht gepasst.

Der Kerl wird es mal weit bringen…

3 Gedanken zu „Wortwechsel mit Papa

  1. Oh, das macht Laurin aber schon gut *g* David kann grade mal Papa sagen. Aber das ist auch schön, weil Mama wird er noch oft genug rufen… Freut mich aber, dass es ihm wieder besser geht und du auch schlafen kannst.

    Liebe Grüße
    Jasmin

Kommentare sind geschlossen.