Wasserratte

Laurin ist eine Wasserratte, kann man nicht anders sagen.

Nachdem der werte Herr die letzten 2 Tage den Mittagsschlaf hat ausfallen lassen und sich die letzte Nacht auch etwas unruhig anging, weil er einfach zu KO war, mußten wir uns heute was einfallen lassen, um ihn mal etwas müde zu kriegen. Da seit etlichen Tagen ja kein Kindergarten mehr ist, ist er halt fitter als sonst, im Gegensatz zu mir. Also sind wir heute schwimmen gegangen, das Rumtoben und die Wärme dort tut ihr übriges.

Die letzten Male brauchte er immer etwas, um „einzutauchen“, diesmal kannte er den Laden schon und ging gleich ab wie sonstwas. Schwimmflügel an und ab ins tiefe Wasser, ohne zu zögern sprang er in unsere Arme… kennen wir ja schon.

Das neueste heute: Der Kerl springt vom Startblock und vom 1-Meter-Brett! Zwar an meiner Hand und in Papas Arme, aber mit abtauchen und allem drum und dran, und er paddelt wie ein Großer.. ich war total baff. Nächstes Mal muß ich echt mal die Kamera mitnehmen… am liebsten wäre er auch auf den 3-Meter-Turm geklettert. Da hätte dann wohl aber der Bademeister ein Veto eingelegt, er hatte auch so schon ein Auge auf uns.

Ach ja.. ein neues Wort kennt er auch: Arschbombe! *augenroll*.. wo er das nur wieder aufgeschnappt hat… „Laurin Arschbombe machen“.. dabei weiß er gar nicht, wie das geht. *lach*

Und wie es sich gehört, gabs nach dem Schwimmen Pommes mit Nuggets.. das Kind hat gespachtelt, ich hab mich echt gewundert, und im Auto mußten wir uns einiges einfallen lassen, um ihn vom einschlafen abzuhalten. Ich bin mal gespannt, wie die Nacht wird und wie lange er morgen früh schläft…