Gar nicht dumm

Gestern wollte Laurin unbedingt von meinem Tee trinken. Die Tasse war etwas zu groß und zu schwer für ihn, so habe ich ihm etwas in eine andere, unzerbrechliche ;o) abgegeben. Rumplörren ist ja was tolles, und wenn Mama das noch vormacht… naja.

Wieder zurück am Wohnzimmertisch, beide mit unseren Tassen, sagt er plötzlich zu mir: Mama, nicht mehr stricken, Augen zumachen! ???

Zuhalten sollte ich sie.. aja.

Ich Fuchs, ich blinzele also durch die Finger, sehe, wie er sich mit geheimnisvoller Miene zu mir umdreht, versucht, den Ort des Geschehens mit dem Rücken abzuschirmen und schüttelt die ebenfalls anwesende Nuckelflasche mit Kakao in den Tee… Mama hat ja auch geplörrt.

Aus Ende, Feierabend. Tassen und Flasche in die Küche, das schreiende Kind hinterher…NEEEIIIIN, mein TEEEE!!!! Scheinbar bettreif, der Knabe. Milchflasche und ab ins Lummerland… pöh. Einfälle hat der… nach dem Mittagsschlaf war er aber wieder gut drauf, da hat auch die Kollision mit dem Lauflernwagen in der Spielgruppe und das folgende Kittauge nicht viel dran geändert. Grad mal ne Minute hat er geweint, dann wollte er nicht mehr getröstet werden und hüpfte weiter wie ein Gummiball auf der Matratze rum.. Rüpel der.