Radioschnipsel

Immer wieder erstaunlich, was der Kerl so nebenbei aufnimmt…

Als ich ihn neulich aus dem Bett holte, schallte es mir entgegen: Hallo liebe Lottofreunde! ähh.. ja.

Da gefällt mir doch aber seine neueste Begrüßung besser: Hallo Mama, schöne Frau, wie geht es Dir?
Und gestern:
Laurin: Mama, armer Kerl, wie geht es Dir?
Ich so: ach ganz gut… und Dir?
Laurin: Nicht gut.. Laurin ist sehr müde.. Laurin krank. Laurin muß Krankenhaus! (und ich muß nicht erwähnen, aus welcher Generation diese Phrase kommt, oder?)
Ich so: Ach nee… ins Krankenhaus muß man nur, wenn man operiert wird oder ein Bein oder so gebrochen hat… Laurin hat nur Fieber, Mama gibt dir Medizin und dann geht bald wieder besser.
Laurin: Ok.. Laurin dann besser schlafen, ins Bett gehen, Teddy kuscheln.

Ich merk schon, diese Fieberphase wird mein frisch vernarbtes Trommelfell wohl an die Grenzen seiner Belastbarkeit führen *grins*.

3 Gedanken zu „Radioschnipsel

  1. *gacker* Süße, ich lieg hier gleich unterm Tisch hier im Büro …

    ich wüsste jetzt grad nicht, wie ich das meinen beiden Chef´s erklären soll – oder meinst du ich soll denen deine Seite zum lesen geben … ??

    es ist so köstlich was sich dein Laurin alles so ausdenkt …

    ähm ja – ich kann mir lebhaft vorstellen, dass er dich und dein armes Trommelfell kurz vor der Niederkunft arg strapaziert ….

    ABER weisst du was … genau das ist das unwiderbringliche – ich bin mir sicher, dass du irgendwann in 20 Jahren oder so, Laurin vielleicht schon außer Haus daran zurückdenkst und genauso lachst wie ich heute.

    und noch ein kleines Mantra ….

    Es ist alles eine Phase *pruuuuuuust* die mal kürzer und mal länger dauert *duck und wegrenn*

    Ich muss das heute abend unbedingt meiner Mum erzählen … sie wird regelmäßig von Laurin´s neuesten Abenteuern unterrichtet und ist davon genauso verzückt wie ich. Wenn ich da an meine Neffen denke … die hängen ab vor der Glotze – selbst der zwei-jährige und der isst nicht mal mehr ohne Glotze …

    ein lieber Gruß an die noch 3 Wolff´s

    Bianca

  2. Hihi, das mit dem Radio hab ich schon live erlebt. Und er beschränkt sich nicht auf deutschsprachige „Schnipsel“ ….. auch englisch beherrscht er schon fast perfekt. Und wenn Mama die englischen Anteile singend wiedergibt, erbrüstet sich der Knirps: „Ooh nein, Mama, nicht singen!“ *lach*

    Grüßchen !!!

  3. @Tine,

    also ich weiß jetzt nicht wie Corinna´s Tonlage ist, aber für so nen Knirps find ich es echt klasse, was der bringt.

    wow sogar noch Fremdsprachen, das kann ja heiter werden.

    Grüßle Bianca gespannt schaut, ob der Klabauterstorch schon kreist

Kommentare sind geschlossen.