Gestern:

Morgens Kindergarten, Pizza gebacken wegen Abschied eines Mädchens… im Hinblick auf das noch kauende Kind hab ich dann mal das Mittagessen ausfallen lassen und die beiden Zwerge direkt ins Bett gesteckt… hat in Paulas Fall auch gut geklappt.

Laurin hatte ich unvorsichtigerweise erzählt, daß wir nachmittags zum Onkel fahren, der zum Geburtstagskaffee einlud (ich lerns aber auch nicht)… nach einer Stunde Gesang und Umräumarbeiten im Kinderbett hab ich den Schlingel dann wieder befreit und neu bewindelt *püh*

Nachdem ich dann den ganzen Kram zusammenepackt hatte (Wechselklamotten, eine Kollektion Windeln, Flasche+Milchpulver etc) und grad dat Paulchen aus dem Bett gepult hatte, beobachte ich Laurins konzentrierten Gesichtsausdruck in Verbindung mit leichter Hockstellung… AHA.

Mein vorsichtiges Nachfragen verneinte er zunächst, als ich ihn dann aber über Ursache (das Püh) und Wirkung (das AU) aufklärte und als kleine Bestechungsmaßnahme einen Kaubonbon in Aussicht stellte, verschwand der Schlingel sehr schnell Richtung Wickeltisch und hielt die Hand auf. Nicht sehr moralisch meinerseits, aber da wir eh schon spät dran waren und Laurin sonst immer ein riesiges Theater veranstaltet zu verzeihen.

Der fehlende Mittagsschlaf führt aber bei Laurin meist ab 16 oder 17 Uhr dazu, daß er wirklich launisch wird. Sonst sehr ausgeglichen, mutiert er dann echt zum Teufel. Diesmal hat er entdeckt, daß Cousin Moritz, der etwas längere Haare hat, nicht sehr gut drauf reagiert, wenn man daran zieht.. um nicht zu sagen, er krisch die gesamte Nachbarschaft zusammen. Beim ersten Mal hat Laurin sich noch davon beeindrucken lassen, beim nächsten Mal mußten wir die beiden tatsächlich trennen. Der arme Mo… dabei ist er doch schon fast 6, und in einer solchen Situation immer noch so fair, sich nicht gegen Laurin zur Wehr zu setzten. Die beiden Möhren jedenfalls heulten, Laurin erhielt seine Standpauke und wollte sich mit Umärmeln bei Moritz entschuldigen, was der allerdings verweigerte. Opa schnappte ihn dann kurzerhand und packte ihn ins Auto, da Laurin heut eh seinen Omatag hat, haben sie ihn gleich mitgenommen. Bin mal gespannt, wie schnell das mit dem Einschlafen ging und wie er jetzt drauf ist.. kann mir gut vorstellen, daß er schon im Auto eingeschlafen ist.

Paulas Teil der Allgemeinunterhaltung bestand darin, sich so vollzumachen, daß ich sie komplett umziehen mußte.. wie gut, daß ich noch den Beutel mit Ersatzzeug gegriffen hab. Und ihrem legendären Hunger… die Dame ist ja immer binnen 2 Minuten am verhungern und veranstaltet ein Geschrei, das jegliche Unterhaltung unmöglich macht, bis sie was zu futtern kriegt. Und auch dann beäugt sie mißtrauisch, wer da die Flasche gibt und wer daneben sitzt. Die fütternde Oma hat sie nicht angeschaut, aber den danebensitzenden Opa nicht aus den Augen gelassen… sehr lustig.

War schon komisch gestern abend ohne den Sohnemann… und die Tochter scheint ihre Frühmahlzeit heut ausfallen zu lassen. Die pennt seit halb 8 gestern abend durch… ich laufe schon aus.